Studienmonitor

Studien zum Thema Verpackungsgestaltung, Markenführung und Branding:

Studie: "Der Einfluss der Verpackung auf die Geschmackswahrnehmung von Kindergartenkindern."

Ergebnisse einer experimentellen Studie in Kindertageseinrichtungen aus NRW

Die Studie geht der Frage nach, ob die Gestaltung von Verpackungen einen direkten Einfluss auf die Geschmackswahrnehmung von Kindern im Alter zwischen 2 und 6 Jahren hat. Insgesamt wurden 147 Kinder befragt. Sie erhielten verschiedene gesunde Nahrungsmittel in zwei verschiedenen Verpackungen (eine neutrale/weiße und eine bunte Verpackung) und sollten angeben, welches Nahrungsmittel ihnen besser schmeckt.

Bei der Auswahl der Lebensmittel handelte es sich um zwei Produkte in Gläsern und zwei aus einer Frühstücksdose. Für die Gläser wurden die Produkte Joghurt und Fruchtmus gewählt. Dabei handelte es sich um Naturjoghurt mit Honig gesüßt (1,5% Fettgehalt; 1g Honig auf 10g Joghurt) und ein Beerenmus bestehend aus Erdbeeren, roten und schwarzen Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren und Himbeeren. Die Frühstücksdosen wurden einerseits mit Gurkenscheiben und andererseits mit Vollkornbrothäppchen mit Gouda (48% Fettgehalt) gefüllt.

Die Ergebnisse zeigen, dass die angebotenen Lebensmittel den meisten Kindern gleich gut schmeckten, egal ob die Verpackung weiß oder bunt war. Wenn die Kinder allerdings eine Präferenz äußerten, dann schmeckte ihnen alle Lebensmittel in bunten Verpackungen häufig besser als in der weißen Verpackung. Vor allem bei der Altersgruppe 2-4 Jahre ergab sich eine signifikant stärkere Ausprägung der bunten Verpackungen auf das geäußerte Geschmacksempfinden. Wenn die Kinder die Wahl hatten, griffen über 70 Prozent der Kinder lieber zum bunt verpackten Joghurt als zum weißen, bei Beerenmus waren es rund 65 Prozent, bei Gurke und Vollkornbrot 59 Prozent.

Die Studie verdeutlicht, dass bereits sehr junge Kinder durch die Verpackungsgestaltung in ihren Nahrungspräferenzen beeinflusst werden. Dies gilt einerseits sehr deutlich für die Wahl von Lebensmitteln (wonach greifen die Kinder als erstes), aber auch für das Geschmacksempfinden von identischen Produkten. Dieser Effekt scheint bei jüngeren Kindern noch deutlicher aufzutreten als bei Älteren.

Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung gGmbH Harmsstraße 2 24114 Kiel

Mehr zur Studie:
Original-Titel: Der Einfluss der Verpackung auf die Geschmackswahrnehmung von Kindergartenkindern.
Ergebnisse einer experimentellen Studie in Kindertageseinrichtungen aus NRW
Autoren: Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung gGmbH
Jahr: 2010
Stichworte: Kinder, Farbwirkung, Farbassoziationen, Verpackungsfarben
Marken/Fallstudien: Vollkornbrot, Joghurt, Beerenmus, Gurke

Weitere Studien:

Markenallianzen - Vor- und Nachteile von Markenkooperationen (2007) Jetzt lesen

Die kommunikative Gewichtung bei Markenallianzen (2006) Jetzt lesen

Neue Farbtrends im Packungsdesign (2008) Jetzt lesen

Farbpsychologie bei Müsliverpackungen für Kinder (2003) Jetzt lesen

"Wie Markenstrategien die Eroberung neuer Zielgruppen steuern" (2010) Jetzt lesen

Temporäre Line-Extension: Verpackungsdesign für New Seasonals (2004) Jetzt lesen

Welche Akteure entlang der Supply Chain beeinflussen den Prozess der Verpackungsentwicklung? (2009) Jetzt lesen

"Die Verpackung als Qualitätskriterium" (2009) Jetzt lesen